Cyberpunk 2077
©CD Projekt
Was wir bis jetzt über Cyberpunk 2077 wissen.

In einem anderen Beitrag hatten wir bereits kurz zu Cyberpunk 2077 berichtet. Nach der E3 sind wir nun natürlich etwas schlauer.
Hier eine kurze Zusammenfassung aller Informationen und Details zum kommenden Game von CD Projekt.

Cyberpunk 2077 basiert auf dem Pen-&-Paper-Rollenspiel 2020, und wird uns nach Night City führen.
Eine riesige Stadt an der Westküste von Amerika. Im klassischem Cyberpunk Setting haben Großkonzerne die Kontrolle übernommen. Und die Strassen sind von Armut und Gewalt geprägt.

Unseren Protagonisten V dürfen wir uns in einem Charaktereditor selbst erstellen. Dabei haben wir nicht nur die Wahl, ob wir lieber einen Mann oder eine Frau spielen, und wie diese(r) aussehen soll. Wir haben auch Einfluss auf unsere Background Story und mit welchen Fähigkeiten wir in das Spiel starten wollen.

In der Spielwelt wird es dann für den ein oder anderen die erste Überraschung geben. Cyberpunk 2077 wird komplett aus der Ego Perspektive gespielt. Die einzige Ausnahme stellen Fahrzeuge da. Hier dürfen wir dann auch in die Third-Person Ansicht umschalten.
Die Spielwelt an sich ist, wie wir es von CD Projekt kennen, sehr liebevoll gestaltet. Es bleibt uns kaum eine Tür verschlossen. Fast jedes Haus, Apartment oder Laden ist begehbar und mit Leben gefüllt. Die Bewohner von Night City stehen nicht einfach nur in der Gegend herum, sondern folgen einem Tagesablauf und interagieren mit uns. CD Projekt verspricht etliche Stunden Storymission und eine Menge an Nebenmissionen.

Dabei haben wir komplett freie Wahl. Ob wir lieber auf grobe Waffengewalt mit automatisch zielsuchenden Maschinengewehren stehen, mit Kugeln die von Wänden abprallen. Oder leise in den Nahkampf mit Klingen gehen wollen, die aus unserem Arm kommen. Auch Hacken und die freie Interaktion mit den KIs ist unserem Willen überlassen. Außerdem können wir dank Implantaten unseren Charakter noch weiter spezialisieren. Cyberpunk 2077 ermöglicht uns all das.

Zur Fortbewegung in der Stadt stehen uns Autos zur Verfügung, die man bei Bedarf auf Autopilot umschalten kann. Nützlich ist dies vor allem dann wenn wir während der Fahrt angegriffen werden und zurück schießen müssen. Der Trailer legt zudem nahe das es auch noch eine Hochbahn gibt. Bestätigt wurde die Nutzung dieser Hochbahn allerdings noch nicht.

Wann Cyberpunk 2077 erscheinen wird wurde auch auf der E3 nicht bekannt gegeben. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass wir frühestens nächstes Jahr damit rechnen können.

Bild: ©CD Projekt Red

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein