EA: kein Pay2Win mehr außer bei FIFA

-

Anzeige

EA will zukünftig auf Pay2Win und Lootboxen verzichten mit Ausnahme von FIFA Ultimate Team

Das Desaster rund um Battlefront 2 mit seinen Pay2Win Mechaniken hat bei EA seine Spuren hinterlassen.
Zwar ist man nach dem enormen Aufschrei und den Protesten der Community schnell zurück gerudert, aber das Image von EA hat stark gelitten.
Nun hat Patrick Söderlund (Chief Design Officer) in einem Interview mit Gamesindustry.biz gesagt, dass es zukünftig bei EA kein Pay2Win mehr geben wird.
Anstatt auf Lootboxen setzt man zukünftig nur noch auf kosmetische Items.
Eine Ausnahme stellt allerdings der Spielmodus Ultimate Team bei FIFA dar.
Als Erklärung nennt Patrick Söderlund, dass man Ultimate Team ja nicht nutzen muss.
Man bekommt mit FIFA ein vollwertiges Spiel.
Ultimate Team sieht er lediglich als Ergänzung zum Hauptspiel.

Bild: ©Electronic Arts