Strafe gegen Google
© Google
Google plant eine auf Streaming basierende Spielekonsole

Allen Anschein nach will Google in das Konsolen Geschäft einstiegen. Anfang des Jahres sind erstmals Gerüchte aufgekommen, dass Google mit Yeti einen eigenen Streamingdienst für Spiele starten will.
Berichtet hat jetzt Kotaku, dass Google nicht nur den Streamingdienst sondern auch gleich die passende Hardware in Form einer Spielekonsole in Entwicklung hat.

Die Konsole soll allerdings ausschließlich auf Streaming setzen. Da die Berechnung in der Cloud stattfindet, ist nicht viel Hardware Power nötig um auch aufwendige Spiele auf die Konsole zu bringen. Dies setzt aber wiederum eine gute Internet Verbindung voraus, um die Latenz in Grenzen zu halten.

Auch YouTube soll als eine Art Overlay direkt in die Konsole integriert werden. So wird es möglich sein ein Let’s Play Video über das eigene Spiel zu legen, wenn man mal nicht weiter weiß. Quasi eine Art Lösungsbuch 2.0.

Kotaku hat mit mehreren Entwicklern über Googles Pläne gesprochen, die allerdings nicht allzu euphorisch waren, was das Projekt angeht. Das liegt nicht an der Konsole an sich, sondern viel mehr daran, dass Google bekannt dafür ist, seine Projekte nicht immer bis zum Ende durch zuziehen.

Es bleibt also abzuwarten, ob die Google Konsole wirklich erscheinen wird. Oder ob sie vielleicht wie schon so manch anderes Projekt von Google auf halben Weg wieder eingestampft wird.
Wir sind auf jeden Fall gespannt, ob es bald einen neuen Player auf dem Konsolen Markt geben wird.
Ein bisschen mehr Konkurrenz würde den Konsolen Markt sicherlich nicht schaden.

Bild: © Google

Qelle.:  Kotaku

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein