Deepmind lernt Quake spielen, und gewinnt gegen menschliche Gegner

-

Anzeige

Deepmind bringt ihrer KI Quake III Arena bei

Deepmind dürfte seit 2016 vielen ein Begriff sein.
In diesem Jahr gelang es den KI Spezialisten von Google, den weltbesten Go Spieler Lee Sedol mit ihrer KI AlphaGo zu schlagen.
Damit erreichte AlphaGo, was viele bis dahin für unmöglich hielten. Go gilt als ein Spiel, das nicht nur sehr komplex ist, sondern auch eine gewisse Intuition voraussetzt.
Doch mit Go war natürlich nicht Schluss, jetzt hat Deepmind ihrer KI das Quake spielen beigebracht.
Dabei kam eine abgespeckte Version von Quake III Arena im Capture the Flag Modus zum Einsatz.
Deepmind ließ 30 KI gesteuerte Bots fast 500.000 mal gegeneinander antreten. Dabei wurden der KI keine Regeln oder Taktiken vorgegeben, dies musste sie selbst herausfinden. Auch die Map wurde nach jedem Spiel neu generiert, um sicherzustellen das die KI sich nicht eine Taktik aneignet die nur auf einer Map funktioniert.

In einem Turnier gab es sowohl Zwei-Mann-Teams, ein Team mit menschlichen Spielern, ein gemischtes als auch ein reines KI Team.
Es wurde gegeneinander angetreten. Dabei konnte sich das reine KI Team mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von  74% deutlich durchsetzen.
Aber nicht nur Deepmind arbeitet an einer KI die Computerspiele beherrscht.
OpenAI hatte erst vor kurzem ihre KI gegen professionelle Dota 2 Spieler antreten lassen, und ebenfalls gewonnen.
Wir sind auf jeden Fall gespannt, wo die KI Entwicklung hingeht.
Die Sprünge bei der Entwicklung werden auf jedenfalls immer größer.

Bild: © Google