©Niantic Ingress
©Niantic
Das Computerspiel Ingress von Niantic wird von Netflix als Serie veröffentlicht. Was wir uns genau darunter vorstellen können erfahrt ihr hier.

Der Spieleentwickler Niantic ist spätestens nach Pokémon Go vielen ein Begriff in der Mobile Gaming Branche.
Das Spiel Ingress, welches bereits 2013 für Android und 2014 für iOS auf den Markt kam, hatte leider einen nicht so extremen Hype wie Pokémon Go.
Ingress ist der direkte Vorreiter und ähnlich bahnbrechend gewesen.
In Ingress macht man sich ähnlich wie bei Pokémon Go die Augmented Reality Technik zu Nutze.
Die virtuelle Welt wird mithilfe von GPS Daten und auffälligen Gebäuden, Denkmälern und ähnlichem gestaltet.
Die Gamer gehören einer von zwei Gruppierungen an und versuchen Teile der Spielewelt für sich zu gewinnen.
Items, Punkte und Level sind ein wichtiger Faktor bei Ingress.

Wie nun bekannt wurde möchte Crafter und Fuji TV eine Serie aus dem Mobile Game produzieren, welche dann bei Netflix gestreamt werden kann.
Bei Crafter arbeiten unter anderem Yuhei Sakuragi und Takeshi Honda an der Serie.
Zu ihrem Portfolio gehören unter anderem Neon Genesis Evangelion.
Außerdem wird Studio Ghibli und Tomohiko Ishii (Ghost in the Shell 2.0) an der Serie mitproduzieren.

Netflix wird die Serie direkt nach der japanischen Veröffentlichung auf Fuji TV bereitstellen.
Und das bereits im Oktober, zeitgleich mit dem Mobile Game Update.
Wer bei der animierten Serie seine Stimme zur Verfügung stellen wird, ist leider noch ungewiss.

Bild: ©Niantic

 

 

Vorheriger ArtikelMonster Hunter World: Systemanforderungen für PC Version geleakt
Nächster ArtikelIndische Horror Serie Ghoul kommt zu Netflix
Juliane Klein
Direkt in die Popkultur hinein geboren, merkte Juliane bereits in ihren Kinderschuhen, dass Filme und Serien ein großes Hobby werden. Doch auch die Liebe zu Videospielen und Gaming wurde bereits in ihren Kindheit entfacht. Nach jahrelangem Konsum von verschiedensten verfilmten, animierten, geschriebenen und virtuellen Welten, möchte Juliane nun diese Leidenschaft an das World Wide Web weitergeben. Ihr Aufgabengebiet umfasst bei CitizenZ vor allem Filme und Games. Wer sich also schon immer gefragt hat, wer diese unzähligen Rom-Coms bei Netflix anschauen muss: das ist ihre Aufgabe. Dabei würde sie eigentlich am liebsten ein Fantasy Epos rezensieren und danach auf der PlayStation 4 ihren Emotionen freien Lauf lassen. By the way ist sie auch eine der Gründer von CitizenZ!

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein