©Universal Pictures International Germany GmbH Mary Queen of Scots
©Universal Pictures International Germany GmbH
Saoirse Ronan (Ladybird) und Margot Robbie (Suicide Squad) werden zu historischen Rivalinnen in Mary Queen of Scots.

Viele mögen vertraut sein mit der Geschichte der Maria Stuart, die einst die Königin Schottlands war, während Queen Elizabeth I England regierte.
Waren sie zu Beginn noch verwandt und ohne Feindschaft, wurden sie doch bald zu politischen Rivalinnen, deren Geschichte ein tragisches und blutiges Ende nahm.
Beide waren getrieben durch den Wunsch nach der Krone eines vereinten Königreiches im 16. Jahrhundert.
In Mary Queen of Scots sehen wir die Geschichte portraitiert durch Saoirse Ronan als Queen Mary und Margot Robbie als Queen Elizabeth.

Neben der Oscar Preisträgerin Ronan und der Oscar Nominierten Robbie sehen wir noch allerhand andere Stars vor der Kamera.
Darunter David Tennant (Marvel’s Jessica Jones), Jack Lowden (War and Peace) und Joe Alwyn (Die irre Heldentour des Billy Lynn) um nur ein paar zu nennen.
Das Drehbuch zu dem Film schrieb Beau Willimon, der einstige Showrunner von House of Cards, der mit politischer und historischer Dramaturgie wohl vertraut sein sollte.
Josie Rourke führte Regie (The Vote), während Tim Bevan, Eric Fellner und Debra Hayward (Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück) unter Focus Features Mary Queen of Scots produzierten.

Als kleine Geschichtsfreaks freuen wir uns wie wild auf den Film.
Den Cast aus Ronan und Robbie sehen wir ebenfalls als sehr gelungen an.
Wir hoffen, dass der Film auch so gut wird, wie es uns der Trailer verspricht.

In Deutschland feiert der Film leider erst am 17. Januar 2019 seine Premiere.
Hierzulande werden wir ihn unter dem Namen Maria Stuart, Königin von Schottland zu Gesicht bekommen.

Bild: ©Universal Pictures International Germany GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein