Just Mercy: Anwaltsdrama mit Michael B. Jordan

-

Anzeige

Das neue Anwaltsdrama Just Mercy steckt mitten in den Vorbereitungen. Zeit um mal alle Details zusammen zu fassen.

Der Warner Bros. Film Just Mercy nimmt immer mehr Gestalt an.
Als Regisseur wird Destin Daniel Cretton fungieren, der bereits an Short Term 12 gearbeitet hat.
Basieren wird der Film auf den Memoiren von Bryan Stevenson.
Es behandelt vor allem den ersten Fall Stevensons, der die Kariere vom Gründer der Initiative Equal Justice beflügelte.

Hier ging es um Walter McMillian, der für eine Straftat zum Tode verurteilt wurde, die er nicht begangen hat.
Obwohl er dank Dutzenden Zeugen ein Alibi für den Mord hatte, wurde er dennoch in dem Prozess verurteilt.

Die Initiative Equal Justice kämpft vor allem für die Armen und Schwachen, für alle die, die unsachgemäß im Rechtssystem feststecken.
Nicht wenige sitzen unschuldig im Knast oder gar im Todestrakt.

Berichten zufolge wird Michael B. Jordan (Creed) die Rolle des Bryan Stevenson übernehmen.
Desweiteren fungiert er auch als Produzent neben Gil Netter (Life of Pi) und Arthur Spector.

Momentan ist Jamie Foxx (Django Unchained) noch in den Verhandlungen mit Warner Bros.
Wenn diese positiv ausfallen, wird auch er eine Rolle in dem Anwaltsdrama Just Mercy übernehmen.
Die Dreharbeiten würden auf jeden Fall auch zeitlich in Foxx‘ Pläne passen.
Sie sollen vor den Dreharbeiten zum Spawn Film stattfinden.

Leider ist ein Release noch nicht bekannt.
Wir gehen allerdings davon aus, dass die Arbeiten zu Just Mercy nun zügig vonstatten gehen werden.
Bei Neuigkeiten und Details werden wir darüber berichten.

Bild: ©The Walt Disney Company Germany GmbH