No Man's Sky Next Update
©Hello Games
Hello Games hat heute mit dem No Man’s Sky Next Update das bisher größte Update für No Man’s Sky veröffentlicht

Als ‚No Man’s Sky‘ 2016 veröffentlicht wurde, und viele der versprochenen Features bei Release einfach fehlten, brach ein gewaltiger Shit Storm über dem Entwickler Studio Hello Games ein. Seitdem hat sich allerdings einiges getan, das Spiel wurde nach und nach immer wieder mit neuem Content versorgt und weiter ausgebaut. Mit dem heute veröffentlichten ‚No Man’s Sky Next‘ Update wollen die Entwickler einen neuen Meilenstein setzen.

Eines der größten Ärgernisse bei Release war der vorher angekündigte aber nicht vorhandene Multiplayer Modus. Jetzt, fast zwei Jahre später ist es endlich möglich in kleinen Gruppen mit seinen Freunden zusammen zu spielen. Auch der Basenbau soll nochmal deutlich überarbeitet worden sein, so soll es jetzt möglich sein überall eine Basis zu errichten. Auch mehrere Basen auf einem Planeten sind möglich, dazu wurde die maximale Größe der Basen erhöht.

Hello Games hat auch an der Grafik geschraubt, die Texturen von den Planeten und Frachten wurden nochmal überarbeitet und sollen deutlich hübscher sein als zuvor. Ein neues Feature über das sich einige freuen dürften, ‚No Man’s Sky‘ ist jetzt auch aus der Third-Person Perspektive spielbar. Der Spieler kann frei entscheiden ob er aus der First-Person oder Third-Person Perspektive spielen will.

Auch das Fregattensystem wurde überarbeitet, es ist jetzt möglich bis zu 50 Schiffe in einer Flotte aufzunehmen. Dabei wird eure Flotte von einer KI gesteuert, die ihr auch auf Entdeckungsmission oder auf Material Suche schicken könnt. Die vollständigen Patch Notes findet ihr auf der ‚No Man’s Sky‘ Seite.

Quelle: Hello Games

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein