©2018 SYFY Media, LLC. Sharknado 6 Kritik
©2018 SYFY Media, LLC.
Fakten

Sharknado 6 Kritik

Besetzung: Ian Ziering, Tara Reid, Vivica A. Fox, Cassie Scerbo
Regisseur: Anthony C. Ferrante
Genre: Horror, Comedy, Sci-Fi
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2018
Länge: ca. 90 Minuten

Am 23. August um 20.15 Uhr ist es endlich soweit. Sharknado The Last One  feiert seine deutsche TV-Premiere auf SYFY. Was euch hier erwartet, lest ihr in unserer  Sharknado 6 Kritik.

Sharknado 6 Handlung:

Gleich zu Beginn muss ich gestehen, dass ich ein großer Fan des ersten Sharknado Teils bin, doch leider wurden die Filme von mal zu mal schwächer. Nun stellt sich die Frage, ob Sharknado 6 noch einmal die Kurve bekommt und der Serie ein gelungenes Finale beschert. Doch erst einmal zur Handlung, die schnell erzählt ist. Denn wer hätte es gedacht, sie ist kaum existent. Unser Held Fin Shepard wird gleich zu Beginn in die Vergangenheit teleportiert. Dort trifft er schnell auf alte Bekannte aus den vorherigen Filmen. Dort werden sie Zeugen wie der Ur-Sharknado entsteht, der sich darüber hinaus auch noch durch die Zeit beamen kann. So beginnt eine Jagd auf den Sharknado durch die Zeit. Viel mehr will ich an dieser Stelle auch nicht über die Handlung verraten. Denn ab dem 23. August um 20.15 Uhr könnt ihr auf SYFY dem Sharknado durch die Zeitspannen selbst folgen.

 Sharknado 6 Kritik:

Kommen wir nun zur ursprünglichen Frage zurück: ist mit Sharknado 6 ein gelungenes Finale geglückt? Wir möchten an dieser Stelle mit dem Positiven beginnen. Wer bisher alle Teile der Sharknado Reihe gesehen hat und seinen Spaß dabei hatte, wird mit Sharknado 6 sehr wahrscheinlich auch seinen Spaß haben. Schlechte Witze, billige Animationen und schwachsinnige Konversationen gibt es zuhauf. Dazu noch Zeitreisen, Ritter, Dinos und sogar Cowboys. Man könnte meinen, dass alles geboten wird, was das Trash Herz verlangt. Ich musste auch einige Male wirklich laut loslachen, und hatte mich teilweise recht gut amüsiert. Wohl gemerkt, ich bin sehr empfänglich für schlechte Witze und billige Animationen und für Trash stets zu begeistern.

Doch leider schafft Sharknado 6 es in meinen Augen nicht die Gag-Dichte über den Film zu halten. So entstehen immer wieder Längen in denen echte Langeweile aufkommt. Da helfen dann auch die ständig wechselnden Szenenbilder oder Verweise auf die vorherigen Teile nicht mehr viel weiter. Ob Sharknado 6 nun ein gelungenes Finale ist liegt wohl im Auge des Betrachters. Meiner Meinung nach wurde sich zu viel darauf konzentriert sämtliche Trash -Klischees zu bedienen, um ein möglichst großes Finale zu bekommen. An dieser Stelle wünscht man sich, dass die Macher sich lieber eine neue Geschichte ausgedacht hätten. Auch der ursprüngliche Charme des ersten Sharknado Teils wird hier schmerzlich vermisst.

Fazit der Sharknado 6 Kritik:

Wer mit Sharknado bisher seinen Spaß hatte sollte sich den letzen Teil der Reihe auf jeden Fall anschauen , aber definitiv nicht zu viel erwarten. Wer bisher noch keinen Kontakt zu den Sharknado Filmen hatte schaut sich am Besten den ersten Teil an. Dieser stellt auch mit Abstand der Beste Film der Reihe dar. All denjenigen unter euch, die weder einen Sharknado Film gesehen haben und auch sonst nichts für Trash übrig haben, rate ich dringend ab sich Sharknado 6 anzuschauen.
Kommen wir zur Punktevergabe. Hier möchte ich gerne zweimal Punkte vergeben. Wenn man Sharknado 6 als normalen Film sieht, ist es schwer ihm mehr als einen Stern zu geben. Wenn man ihn aber als Trash Film bewertet, was er ja auch unmissverständlich ist, kommt er schon auf 2,5 von 5 Sternen.

 


[Anzeige]
Das beste Sky Angebot sichern!


Bild: ©2018 SYFY Media, LLC.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here