©Walt Disney Studios Guardians of the Galaxy Vol.3
©Walt Disney Studios
Wie bekannt wurde ist Guardians of the Galaxy Vol.3 und dessen Produktion zu einem Stillstand gekommen. Doch was bedeutet das für den Marvel Film?

Die Filme der „Guardians of the Galaxy“ sind eine der beliebtesten Reihen im Marvel Cinematic Universe. Die Crew rund um Star-Lord, Rocket und Co. wird von vielen Fans sehnlichst auf der großen Leinwand erwartet. Doch bereits in der Vergangenheit kamen immer mehr Probleme für Guardians of the Galaxy Vol.3 auf.

So begann alles, als der Regisseur James Gunn von Disney entlassen wurde. Grund dafür waren einige unschöne Posts, die der ehemalige Regisseur in der Vergangenheit im Internet verbreitete. Obwohl nicht nur die Besetzung darum gebeten hatte James Gunn seine Fehltritte zu verzeihen und ihn wieder zu engagieren, hatte Disney dies allerdings ausgeschlossen.

Berichten zufolge wurde nun auch anderen Akteuren bzw. Crewmitgliedern mitgeteilt, dass sie erstmal nicht an Guardians of the Galaxy Vol.3 weiter arbeiten sollen. Ihnen wurde nahegelegt, sich nach einer anderen Arbeit umzusehen.

Jedoch sollte man bislang nicht alles Schwarz sehen. Die Unterbrechung der Produktion ist mit Sicherheit nur temporär, während Marvel und Disney sich auf die Suche nach einem neuen Filmemacher begeben müssen.

Wir sind gespannt, wann und vor allem wie es mit Guardians of the Galaxy Vol.3 weiter geht. Bei neuen Informationen und wichtigen Updates werden wir euch auf dem Laufenden halten. Bis dahin heißt es abwarten und hoffen, dass relativ schnell ein neuer Regisseur gefunden wird. Ein Zeitplan oder gar Release steht dementsprechend noch nicht fest.

Bild: ©Walt Disney Studios

Vorheriger ArtikelIt’s Games Trailer Time: 3 Game Highlights für nächste Woche
Nächster ArtikelSlice – Alle wichtigen Informationen und ein erster Trailer
Juliane Klein
Direkt in die Popkultur hinein geboren, merkte Juliane bereits in ihren Kinderschuhen, dass Filme und Serien ein großes Hobby werden. Doch auch die Liebe zu Videospielen und Gaming wurde bereits in ihren Kindheit entfacht. Nach jahrelangem Konsum von verschiedensten verfilmten, animierten, geschriebenen und virtuellen Welten, möchte Juliane nun diese Leidenschaft an das World Wide Web weitergeben. Ihr Aufgabengebiet umfasst bei CitizenZ vor allem Filme und Games. Wer sich also schon immer gefragt hat, wer diese unzähligen Rom-Coms bei Netflix anschauen muss: das ist ihre Aufgabe. Dabei würde sie eigentlich am liebsten ein Fantasy Epos rezensieren und danach auf der PlayStation 4 ihren Emotionen freien Lauf lassen. By the way ist sie auch eine der Gründer von CitizenZ!

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein