©AXN Absentia Staffel 2 Amazon
©AXN
Wie soeben bekannt wurde, wird das Prime Original Absentia eine 2. Staffel bekommen. Wir haben alles Wissenswerte dazu hier zusammengefasst.

Amazon sorgt ähnlich wie andere Streaming Dienste dafür, dass ihre Zuschauer regelmäßig mit neuem Material versorgt werden. So gab der Global Player nun bekannt, dass momentan an einer 2. Staffel zu Absentia gearbeitet wird. Wir haben hier für euch alle News zur kommenden Staffel zusammengetragen.

In Absentia folgen wir der FBI Agentin Emily Byrne. In Staffel 1 verschwindet sie bei der Jagd nach einem Serienkiller spurlos und kehrt erst 6 Jahre später ohne Erinnerung zurück. Nachdem sie in Staffel 1 ihren Entführer aufgespürt und getötet hat, versucht sie sich nun in Staffel 2 ein normales Leben aufzubauen. Doch das Mysterium um ihr Verschwinden beschäftigt sie auch weiterhin. So geht sie in Staffel 2 weiter auf die Suche nach Antworten und deckt hier weitere Serienkiller und Verschwörungen auf.

Neben Stana Katic („Castle“) werden wir in der kommenden Staffel auch neue Gesichter zu sehen bekommen. Wie bestätigt wurde wird Matthew Le Nevez („The Widow“) und Natasha Little („The Night Manager“) den Cast von Absentia abrunden. Außerdem können wir uns auf Cara Theobold („Downtown Abbey„), Neil Jackson („Sleepy Hollow“), Angel Bonanni („False Flag“), Paul Freeman („Die Hunde des Krieges“) und Patrick McAuley („Conjuring 2“) freuen. Regie führt Oded Ruskin („False Flag“), und wird zusammen mit Julie Glucksman („Still Small Voices“), Stana Katic und Maria Feldman („Fauda“) auch als ausführender Produzent daran arbeiten. Weitere bestätigte Regisseure für Staffel 2 sind Adam Sanderson und Kasia Adamik.

Momentan wird die Thriller Serie in Sofia, Bulgarien gedreht. In Auftrag hatten sie Sony Pictures Televisions gegeben. Leider müssen wir uns bis zu einem Release noch ein wenig gedulden. Doch 2019 ist es dann soweit und wir können Absentia Staffel 2 hierzulande auf Amazon Prime Video [Anzeige] streamen.

Bild: ©AXN

 

[Anzeige]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein