Apple übernimmt Shazam
©Apple
Apple übernimmt Shazam und macht es werbefrei

Die Übernahme von Shazam stand schon eine ganze Weile im Raum, nun hat auch die Europäische Komission grünes Licht gegeben. Somit ist es jetzt offiziell, Apple übernimmt Shazam. Zu welcher Summe Shazam nun übernommen wurde ist nicht bekannt. Allerdings geht aus älteren Meldungen hervor, dass Apple um die 400 Millionen Dollar für Shazam auf den Tisch gelegt hat, wodurch die Übernahme für Apple einer der größten der letzten Jahre wäre.

Shazam war bereits zum Start des App Stores eine der ersten Apps, und wurde nach Angaben von Apple bereits über 1 Milliarde mal heruntergeladen. Mit 20 Millionen identifizierten Songs pro Tag ist Shazam nach wie vor sehr beliebt bei den Nutzern. Laut Apple soll Shazam auch nach der Übername als eigenständige App weiterhin angeboten, und schon bald für alle Nutzer werbefrei werden. Ziel sei es, bessere Möglichkeiten zum Entdecken und Genießen von Musik zu bieten. Was genau Apple mit Shazam vor hat ist bis dato nicht bekannt, möglich wäre langfristig auch die direkte Integration in IOS oder Siri.

Laut der Europäischen Komission ergibt sich durch die Übernahme kein Wettbewerbsvorteil von Apple gegenüber anderen Musik-Streaming-Diensten. Da Apple mit iTunes nach Spotify den zweitgrößten Musik-Streaming-Dienst anbietet, sei man insbesondere der Frage nachgegangen, ob es durch die Shazam Daten möglich sei anderen Streaming-Diensten die Kunden abzuwerben. Da dies nicht der Fall sei sehe man keinen Wettbewerbsnachteil für die Konkurrenz, und habe somit keine Einwände gegen die Übername.

Bild: ©Apple   

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here