©Netflix Black Mirror Staffel 5 VR Virtual Reality
©Netflix Black Mirror Staffel 5 VR Virtual Reality
Mit Black Mirror Staffel  5 wird Netflix eine Richtung einschlagen, welche sich die Erfinder der Serie schon seit einigen Jahren wünschen. So soll es in einer der künftigen Episoden möglich sein, interaktiv die Handlung der Serie zu beinflussen.

Die Anthologie-Serie Black Mirror von Charlie Brooker ist den meisten Serien Fans ein Begriff. Spätestens seit Netflix die Serie im Jahre 2015 übernahm ist ihre ungewöhnliche Erzählweiße in aller Munde. Dadurch, dass in jeder Folge eine eigenständige Realität thematisiert wird, erreichte die Serie schnell Kultstatus. Doch ein Stilelement fehlte den Fans und Machern der Serie bisher. Die Möglichkeit, die Handlung der Episoden selbst beeinflussen zu können. Dies könnte sich nun in Black Mirror Staffel 5 ändern, denn Charlie Brooker hat angekündigt, dass mindestens eine der kommenden Folgen eine interaktive Komponente präsentieren wird.

Die Serie bietet durch ihre inhaltliche Thematik eine perfekte Grundlage für diesen Versuch. Viele der Folgen spielen in einer dystopischen Zukunft, welche meist durch technische Errungenschaften massiv beeinflusst oder gar vollständig herbeigeführt wird. Bereits die Folge „Playtest“ der dritten Staffel sollte eine interaktive Episode werden, die Idee wurde aber während der Produktion verworfen. Eine der Ansätze sah vor, nach dem ersten Betrachten der Episode einen „Nightmare Modus“ freizuschalten. Dieser hätte bewirkt, dass die Episode beim wiederholten Betrachten eine leicht andere Story zeigt.

Die Hürden bei einer solchen Episode sind vielfältig. Netflix und Brooker müssen ein Konzept ausarbeiten, welches dem Zuschauer erlaubt das Menü des Streaming-Anbieters interatkiv zu nutzen. Doch der Aufwand könnte sich lohnen. So wäre Black Mirror schon zum zweiten Mal ein Meilenstein in der Geschichte der TV-Serien. Nicht nur hat sie das Anthologie-Format weltweit fernsehtauglich gemacht sondern wäre somit auch die erste Erwachsenen-Serie eines Streaming-Portals, welche eine solche Interaktion ausschließlich mit den verfügbaren Optionen der App zulässt. Ein ähnliches System wurde bereits zu Beginn des Jahres mit Steven Soderberghs Serie ‚Mosaic‘ getestet, hier war allerdings eine externe App erforderlich, über die die Handlung beeinflusst werden konnte.

Bisher ist leider weder bekannt, wann die neue Staffel erscheinen wird noch, welche der kommenden Episoden die interaktive sein soll. Der frühste Start wird im Dezember 2018 vermutet, dies sind bisher allerdings lediglich Spekulationen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald es hierzu neue Informationen gibt.

Bild: ©Netflix

 

Verfügbarkeit genannter Serien:

Black Mirror – auf Netflix anschauen!

Mosaic – auf iTunes oder Amazon Prime Video anschauen! [Anzeige]

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein