©Netflix Bird Box Kritik Sandra Bullock Bird Box Review
©Netflix

Netflix hatte vor rund einer Woche seine Originalproduktion Bird Box endlich veröffentlicht. Der Streaming Dienst teilte nun auch die Zuschauerzahlen hierfür mit.

Das Jahr 2018 war für den Streaming Giganten Netflix ein mal mehr mal weniger gut laufendes Jahr. Während einige Originalproduktion eher weniger den erhofften Erfolg einheimsten, gab es natürlich auch Ausnahmen. Einer dieser Ausnahmefilme war Bird Box, der am 21. Dezember veröffentlicht wurde. Alle Einzelheiten zur Handlung und ein exklusives Review zu dem Film könnt ihr hier in unserer Bird Box Kritik nachlesen! Normalerweise geht Netflix mit seinen Einschaltquoten nicht hausieren und spricht über diese nur in den seltensten Fällen. Doch auch hier erwies sich Bird Box als Ausnahme.

Vergangenes Wochenende gab Netflix demnach die Einschaltquoten zu der Originalproduktion mit Sandra Bullock in der Hauptrolle bekannt. So veröffentlichte der Streaming Gigant einen Tweet, in welchem stand, dass bis dato 45.037.125 Netflix Konten den Film gestreamt haben sollen. Der Tweet wurde knapp eine Woche nach dem Veröffentlichungstag abgesetzt. Somit war und ist Bird Box der Film mit den meisten Zuschauerzahlen in der ersten Woche nach Release, der bislang veröffentlicht wurde.

Aufgrund der Geheimniskrämerei rund um die Einschaltquoten kann diese von Netflix gemachte Aussage nicht verifiziert werden. Ebenfalls unklar ist, ob alle rund 45 Millionen Konten den Film auch wirklich zu Ende geschaut haben oder bereits nach 2 Minuten wieder ausgeschaltet haben.

Wir selbst haben den Film natürlich auch angeschaut und waren nur teilweise angetan. Nichtsdestotrotz konnte er unterhalten. Auf jeden Fall mag man gespannt sein, ob Netflix nun in Zukunft öfter Einblicke in die Zuschauerzahlen geben wird.

Vorheriger ArtikelIt’s Kino Trailer Time: 3 Highlights für den 03. Januar
Nächster ArtikelStartdatum für Stranger Things Staffel 3 steht fest!
Juliane Klein
Direkt in die Popkultur hinein geboren, merkte Juliane bereits in ihren Kinderschuhen, dass Filme und Serien ein großes Hobby werden. Doch auch die Liebe zu Videospielen und Gaming wurde bereits in ihren Kindheit entfacht. Nach jahrelangem Konsum von verschiedensten verfilmten, animierten, geschriebenen und virtuellen Welten, möchte Juliane nun diese Leidenschaft an das World Wide Web weitergeben. Ihr Aufgabengebiet umfasst bei CitizenZ vor allem Filme und Games. Wer sich also schon immer gefragt hat, wer diese unzähligen Rom-Coms bei Netflix anschauen muss: das ist ihre Aufgabe. Dabei würde sie eigentlich am liebsten ein Fantasy Epos rezensieren und danach auf der PlayStation 4 ihren Emotionen freien Lauf lassen. By the way ist sie auch eine der Gründer von CitizenZ!

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein