©Amazon Originals Hanna Serie David Farr Esme Creed-Miles Joel Kinnaman Mireille Enos
©Amazon

Hanna Kritik

Die Geschichte der Figur Hanna wurde bereits im Jahre 2011 als Film umgesetzt. Nun hat sich Amazon Prime Video an den Stoff gewagt und bringt uns die Handlung im Format einer Amazon Originals Serie.

Anzeige

Hanna Handlung

Im Jahr 2003 entführt Erik Heller aus einer gesicherten Einrichtung ein kleines Mädchen mit der Intention, diese wieder mit ihrer Mutter zu vereinen. Schnell wird klar, dass es sich dabei auch um seine eigene Tochter handelt. Unter falscher Identität verschafft er sich Zugang zu dem Komplex, fliegt aber bald auf und flieht gemeinsam mit seiner Frau und seiner Tochter in einem in der nähe geparkten PKW. Sofort startet eine actiongeladene Vorfolgungsjagd, im Zuge derer Hannas Mutter ums Leben kommt. Für die Jagd verantwortlich zeigt sich die CIA Agentin Marissa Wiegler, die Hanna aus dem Zuschauer unbekannten Gründen Jagd. Erik entkommt nur knapp mit seiner Tochter in den nahegelegenen Wald.

Es folgt ein Zeitsprung von 15 Jahren in die heutige Zeit. Erik lebt weiterhin mit Hanna im Wald, nur knapp 60 Meilen entfernt von dem Ort, an dem seine Frau starb. Hanna durfte ihr gesamtes Leben lang das Waldstück nicht verlassen, welches ihr Vater als sicher für sie ansieht. Abgeschottet von der Außenwelt ist es Eriks einziges Ziel, seine Tochter in Sicherheit zu wissen. Er trainiert sie in Kultur, diversen Sprachen, Jagd, Nahkampf, Waffenhandling und anderen Skills, die er als für sie nützlich ansieht.

Raus aus dem Wald

Mit heranwachsendem Alter beginnt Hanna immer mehr, sich gegen die Grenzen ihres Vaters aufzulehnen. So kommt es, dass sie eines Tages den für sie markierten Bereich im Wald verlässt und auf einen Teenager stößt, der für den Betrieb seines Vaters gerade Bäume fällt. Die beiden kommen ins Gespräch und finden schnell Interesse aneinander. Bei einem erneuten Treffen nimmt der Junge mit zu einer Satellitenanlage, in die die beiden einbrechen. Durch einen stillen Alarm werden schnell Sicherheitsbeamte auf sie aufmerksam, die den Jungen verhaften. Hanna flieht in den Wald, bevor sie gefasst werden kann.

Über eine Kontaktperson der CIA wird die Agentin Wiegler auf die Situation aufmerksam und schließt durch Beschreibung der Situation und des Ortes schnell auf Erik und Hanna. Sie schickt eine Spezieleinheit los, welche den Vater töten und Hanna gefangen nehmen soll. Erik hat Hanna sein ganzes Leben auf diese Situation vorbereitet. Die beiden töten einen ihrer Angreifer und gehen den Plan noch ein letztes Mal durch, bevor sie sich trennen um höhere Fluchtchancen zu haben. Hanna lässt sich absichtlich von den Verfolgern gefangen nehmen, mimt dabei allerdings ein kleines, verängstigtes Mädchen, welches gegen ihren Willen von ihrem Vater gefangen gehalten und nun zurückgelassen wurde, damit dieser entkommen kann. Wiegler und ihr Team entführen Hanna in einem Helikopter, während Erik nur hilflos zusehen kann, wie seine Tochter immer weiter am Horizont verschwindet…

Hanna Kritik

Die Pilotfolge der Serie liefert alles was wir erwartet hatten und noch mehr. Die beklemmende und karge Atmosphäre lässt uns die Abgebrühtheit und Isolation der beiden Protagonisten regelrecht mitspüren und unterstreicht Hannas Wunsch, endlich etwas anders zu sehen als den immer gleichen Ort an dem sie ihr ganzes Leben verbracht hat. Trotz nur weniger Actionsequenzen gegen Anfang und Ende der Folge ist die Episode zu keinem Moment langweilig sondern nutzt diese Zeit, um die tiefe Bindung der beiden zu signalieren, die vor allem in Erik von der ersten Minute an den Beschützerinstinkt lodern lässt.

Auch technisch braucht sich die Serie nicht zu verstecken. Kamera-Einstellungen, Farben und Soundkulisse sind zu jeder Zeit optimal gewählt und vermitteln ein absolut rundes Bild. Amazon liefert hier ein nahezu perfektes (wenn nicht sogar besseres) Remake, dass sich hinter seiner Vorlage aus dem Jahre 2011 in keinster Weiße verstecken muss. Von uns gibt es eine klare Empfehlung, der Serie eine Chance zu geben.

Fazit der Hanna Kritik

Mit Hanna liefert uns Amazon Prime eine Serie, die sich von der ersten Minute an richtig anfühlt. Das beklemmende Setting stimmt und unterstreicht, wie abgeschottet und ausgegrent die junge Protagonistin sich fühlen muss. Ihr Drang nach mehr sowie die folgenden Handlungen sind nachvollziehbar und glaubhaft dargestellt. Die Hauptdarsteller liefern durch die Bank eine saubere Performance und helfen dem Zuschauer somit, noch tiefer in die Story einzutauchen und mitzufiebern. Spannung wird durch mit absichtlich zurückgehaltenen Informationen erzeugt allerdings bekommt der Zuschauer immer wieder kleine Brocken zugeworfen, um die Hintergründe gemeinsam mit Hanna aufdecken zu können. Wir waren postiv überrascht von der Pilotfolge und warten gespannt auf den Rest der Staffel.

Hanna Trailer

Hanna Fakten

Besetzung: Esme Creed-Miles, Joel Kinnaman, Mireille Enos
Genre: Action, Drama
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2019
Länge: ca. 48 Minuten pro Folge
Episoden: 10
Network: Amazon Prime

Starttermin der weiteren Folgen

Aktuell ist von Hanna lediglich die Pilotfolge verfügbar. Alle weiteren Folgen sollen nach aktuellen Information auf einen Schlag am 29. März 2019 auf Amazon Prime Video veröffentlicht werden

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here