Samsung Galaxy S10 – Spezifikationen geleakt

-

Anzeige

Fast alle Spezifikationen des Galaxy S10, S10+ und S10e bekannt

Es sind nur noch wenige Tage bis das Samsung Unpacked Event am 20. Februar in San Francisco startet. Hier sollen die neuen Galaxy S10 Modelle, und das faltbare Smartphone von Samsung vorgestellt werden.

Doch wie mittlerweile bei Smartphone Vorstellungen schon gewohnt, sickern schon vor dem Event so gut wie alle Informationen zu den neuen Geräten durch. Auch das Galaxy S10 macht hier keine Ausnahme. Ein Leak der Datenblätter durch GSMArena lässt kaum noch Fragen offen.

Dem Leak nach unterscheiden sich die drei Modelle hauptsächlich über die Display Größe. Demnach wird das Galaxy S10 ein 6,1 Zoll großes Display, mit einer Auflösung von 3040×1440 (550ppi) haben, das Galaxy S10+ bekommt ein 6,3 Zoll Display mit ebenfalls 3040×1440 (522ppi), und das Galaxy S10e ein 5,8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2280×1080 (438ppi).

Alle drei Modelle bekommen ein fast rahmenloses Design, bei dem die Frontkamera direkt im Display sitzt. Auf der Rückseite kommen gleich drei Kameras zum Einsatz. Die dritte, neu hinzugekommene Kamera besitzt ein 123 Grad Weitwinkelobjektiv. Das Galaxy S10 und S10+ bekommen darüber hinaus auch ein Teleobjektiv spendiert. Die Hauptkamera löst bei allen S10 Versionen mit 12 Megapixeln auf und besitzt eine f/1.5 Blende.

Trotz dünnerem Gehäuse wächst die Akku Leistung. Das S10 und S10+ werden beide mit 7,8 mm angegeben, während das S10e mit 7,9 mm minimal dicker ist. Die Akku Leistung ist dabei beim S10 auf 3400 mAh angestiegen, beim S10+ auf 4100 mAh und dem S10e wird ein 3100 mAh Akku spendiert. Angetrieben werden alle drei Modelle von einem Exynos-9820 Prozessor. Nur bei der Größe des Arbeitsspeichers wird unterschieden. Das S10+ wird es in drei Versionen mit 6 GB, 8 GB oder 12 GB RAM geben, das S10 mit 6 GB oder 8 GB RAM, und das S10e nur mit 6 GB RAM. Der Speicher wird in drei Abstufungen angeboten 128 GB, 512 GB und 1.024 GB, wobei die 1 TB Version dem S10+ vorbehalten ist, und das S10e ausschließlich mit 128 GB zu haben sein wird.

Erfreulicherweise hat Samsung trotz des schmaleren Gehäuses noch einen Platz für den Kopfhöreranschluss gefunden. Ob die S10 Modelle mit einer microSD-Karte erweitert werden können ist hingegen nicht bekannt.

Wir sind auf jeden Fall gespant, ob Samsung am 20. Februar noch eine Überraschung aus dem Hut zaubern kann. Immerhin haben sie ja noch ihr faltbares Smartphone in der Hinterhand, zu welchem immer noch nicht viel bekannt ist.

Du würdest uns gerne unterstützen, dann werde doch CitizenZ+ Mitglied. Als kleines Dankeschön, bekommst du CitizenZ werbefrei! Mehr erfahren

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Top Artikel