Isn’t It Romantic Kritik

Seit gestern kann man die neueste Romantic Comedy mit Rebel Wilson auf Netflix anschauen. Wir erzählen euch in dieser Isn’t It Romantic Kritik, warum wir den Film auf gar keinen Fall ein zweites mal anschauen würden.

Anzeige

Isn’t It Romantic Handlung:

Wir treffen in der ersten Szene auf die kleine Natalie, wie sie in ihrem trauten Heim „Pretty Woman“ anschaut. Doch schon bald wird klar, dass ihre Mutter eine etwas pragmatischere Sicht auf Liebe und Happy Ends hat. So wird ihr seit klein auf die Meinung aufgedrückt, dass es so etwas wie romantische Liebesfilme nur im Fernsehen gibt und nicht im echten Leben. Dass sie diese Meinung verinnerlicht hat, wird dem Zuschauer erneut auf die Nase gebunden, als Natalie (mittlerweile erwachsen) ihrer Assistentin erklärt, warum romantische Liebesfilme reine Zeitverschwendung sind.

Doch ähnlich wie ihre Einschätzung zu Liebesfilmen, läuft auch in Natalies Privatleben nicht alles rund. Obwohl sie eine talentierte Architektin ist, wird sie auf der Arbeit oftmals unterschätzt. Einzig ihre Assistentin und ihr Kollege Josh stehen ihr beiseite und versuchen sie zu unterstützen.

Hinzu kommt, dass sie eines Tages auch noch überfallen wird. Im Zuge dessen erleidet sie eine Gehirnerschütterung und wacht in ihrem schlimmsten Alptraum wieder auf. Denn seit ihrem Unfall ist ihr Leben die pure Manifestation einer romantischen Liebeskomödie. Der gut aussehende Kunde auf der Arbeit möchte mit ihr ausgehen, New York verwandelt sich in einen rosaroten Traum und ihre Wohnung wird zu einer Luxusbleibe.

Um aus diesem Film wieder aufzuwachen, versucht sie genau das Ende herbei zu führen, welches sie aus Hollywood kennt. Sie ergibt sich der Romantik.

Isn’t It Romantic Kritik:

Gefühlt täglich bombardieren uns TV, Kino und Streaming Diensten gleichermaßen mit neuen Romantic Comedies („RomComs“). Mitunter sind nicht alle dieser Filme schlecht. Doch allein die schiere Masse trägt dazu bei, dass man hier auch viel Schrott produziert. Generell sollte man auch RomComs nicht grundsätzlich verteufeln, nur weil sie mitunter das Leben nicht ganz so repräsentieren, wie es für die meisten abläuft. Doch was kann uns ein Film bieten, wenn nicht die Flucht von der Realität rein in ein fiktives Universum, welches die eigenen privaten und sehnlichsten Träume widerspiegeln kann.

So kann man meckern, wie man möchte und sich über die realitätsfernen Werte und Normen aufregen, die einem RomComs präsentieren. Aber man darf doch ab und zu schon mal träumen dürfen. So sind auch wir keine grundsätzlichen Gegner von Romantic Comedies. Aber um sich von einer solch breiten Masse abzusetzen, muss man schon etwas mehr bieten als ein Blick durch die rosarote Brille.

So zeigte uns Isn’t It Romantic zu Beginn doch ein sehr ausgeklügeltes Konzept. Hier wird zumindest am Anfang der Zuschauer nicht in eine perfekte „Hochglanzwelt“ hinein katapultiert, sondern wir treffen auf unsere Protagonistin Natalie. Sie spricht hier vielen Zuschauern aus der Seele, wenn sie Happy Ends als das definiert, was sie oftmals in Filmen sind: fiktiv.

Und obwohl der Netflix Film zu Beginn als eine Parodie der Romantischen Liebesfilme zu sein scheint, wird dies aufgrund der Handlung schnell über Board geworfen. Zwar möchte man dem Zuschauer so vermitteln, dass RomComs rosarote, immer wieder mit der gleichen Handlung konzipierte Werke sind. Jedoch verwandelt sich Isn’t It Romantic in genau das, was es zu parodieren versucht.

Auch das vermeintliche Happy End, welches sich von der Tradition absetzen möchte, ist hier genau das, was es schon in zig anderen RomComs war. Dabei wird Isn’t It Romantic leider nicht zu einer Parodie, sondern zu genau dem, was es versucht kritisch zu beleuchten.

Man muss schon zugeben, dass der Netflix Film einzelne Szenen und Konzepte mit einer gewissen Ironie versucht in das Lächerliche zu ziehen. Das macht den Film aber leider nicht sehenswert. Ganz im Gegenteil, des öfteren wanderte der Finger des Zuschauers zum Off-Button der Fernbedienung. Das Bombardement an Blumen, Liebe, Tüll und rosa Filter ist auch als RomCom Fan nur sehr schwer zu ertragen. Mit Sicherheit versucht man hier diese ganzen Faktoren als befremdlich darzustellen (was sie zumeist auch sind), aber dem entgehen kann man hier leider nicht.

Zur schauspielerischen Leistung ist es nur schwer positive oder ausgereifte Kommentare abzugeben. Zwar wird uns Natalie als sympathische und bodenständige Person präsentiert. Aber aufgrund der mangelhaften und oberflächlichen Charakterzeichnungen konnte niemand der anwesenden Schauspieler sein Potential ausschöpfen oder darstellen.

Die Technik ist ähnlich kitschig wie bei der schlimmsten RomCom, die man sich vorstellen könnte. Es wurde aber auch hier noch ein großer rosa Haufen oben drauf gepackt. So fragt man sich mehrmals, ob hier die verschlissenen Drehbuchautoren von TV Formaten wie „Bachelor/Bachelorette“ losgelassen wurden.

Wie ihr merkt ist es sichtlich schwer in Bezug auf Isn’t It Romantic positive Worte zu finden. Mit Sicherheit gibt es Zuschauer, die hier nicht mit unserer Meinung übereinstimmen werden. Jedoch möchten wir anmerken, dass der Beginn des Films durchaus ein gewisses Potential hatte. Eine Parodie von Netflix für RomComs und damit eine ihrer Haupteinnahmequellen zu machen, klingt auf dem Papier durchaus lohnenswert. Dass es dann aber derartige Auswüchse annimmt und sich im Endeffekt selbst zu einer RomCom degradiert, hatten wir nicht erhofft.

Fazit der Isn’t It Romantic Kritik:

Zugegeben kommt Isn’t It Romantic in unserer Kritik äußerst schlecht weg. Aber bei der schier unerträglichen Masse an Romantic Comedies, mit denen wir als Zuschauer heutzutage bombardiert werden, muss der Film schon weitaus mehr bieten um sich von seinen Geschwistern abzuheben. Zwar hat der Netflix Film mit seinem Konzept diese Unterschiede hervorgehoben, aber positiv war das in unseren Augen leider nicht. Der Film bekommt von uns daher nur gut gemeinte 2 von 5 Sterne.

Isn’t It Romantic Trailer:

Isn’t It Romantic Fakten:

Besetzung: Rebel Wilson, Liam Hemsworth, Adam DeVine, Betty Gilpin, etc.
Regisseur: Todd Strauss-Schulson
Genre: Romantic Comedy
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2019
Länge: 89 Minuten

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here