Apple Event, Apple It's Showtime, Apple, Apple Streamingdienst

Am 25. März ist es soweit. Dann heißt es für Apple auf ihrem neuen Event „It’s Showtime“. Zu erwarten haben wir höchstwahrscheinlich Apples langersehnter Streamingdienst.

Bereits vergangenes Jahr gab es einige Ankündigungen im Hause Apple, deren offizielle Vorstellung bzw. Präsentation noch ausstehen. So erwartet man für dieses Jahr nicht nur die 2. Generation von Apples AirPods, sondern auch ein neues iPad, die Ladematte AirPower und der lang ersehnte Streaming Service. Nun hatte Apple am 25. März zu einer Veranstaltung geladen, die sich „It’s Showtime“ nennt. Anhand diesem Titel gehen wir also stark davon aus, dass wir nun endlich Apples Antwort auf die bereits etablierten Streamingdienste bekommen.

Bereits im Herbst vergangenen Jahres gab es erstmals Besätigungen dazu, dass Apple ebenfalls einen Streaming Service anbieten möchte und damit seinen Stellenwert vergrößern könnte. Vor allem in Anbetracht des großen Erfolgs der bereits etablierten Streamingdienste ist es kein Wunder, dass auch Apple ein Stück von dem Kuchen abhaben möchte.

Ähnlich wie bei Netflix und Amazon Prime erwartet man bei Apples Streamingdienst ein ähnliches Angebot. Dies könnte neben der Verfügbarkeit eingekauften Filmen und Serien natürlich auch einen wichtigen Grundstein für die Realisierung eigener Inhalte bieten.

Wie genau diese Abos aussehen könnten, welche Vorteile für bereits bestehenden Apple Kunden dabei entstehen, steht bislang noch nicht fest. Um die verschiedenen Gerüchte zu bestätigen und/oder aus der Welt zu schaffen, müssen wir das Event am 25. März erst einmal abwarten. Bei Neuigkeiten und Updates werden wir euch jedoch wie gewohnt auf dem Laufenden halten.

[Anzeige]

Den ganzen März bei GRAVIS: Apple MacBook Pro 13″ (2018) mit Touch Bar, i5 2,3 GHz, 8 GB RAM, 256 GB SSD, silber für attraktive 1.799,- €!

Coming Soon
Würdest du einen Apple Streamingdienst nutzen?
Total Votes : 2
Vorheriger ArtikelDragon’s Dogma, Altered Carbon & Ghost in the Shell Anime auf Netflix
Nächster Artikel„Orphan Black“ Ableger-Serie in Planung bei AMC
Juliane Klein
Direkt in die Popkultur hinein geboren, merkte Juliane bereits in ihren Kinderschuhen, dass Filme und Serien ein großes Hobby werden. Doch auch die Liebe zu Videospielen und Gaming wurde bereits in ihren Kindheit entfacht. Nach jahrelangem Konsum von verschiedensten verfilmten, animierten, geschriebenen und virtuellen Welten, möchte Juliane nun diese Leidenschaft an das World Wide Web weitergeben. Ihr Aufgabengebiet umfasst bei CitizenZ vor allem Filme und Games. Wer sich also schon immer gefragt hat, wer diese unzähligen Rom-Coms bei Netflix anschauen muss: das ist ihre Aufgabe. Dabei würde sie eigentlich am liebsten ein Fantasy Epos rezensieren und danach auf der PlayStation 4 ihren Emotionen freien Lauf lassen. By the way ist sie auch eine der Gründer von CitizenZ!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein