Nintendo, Nintendo Switch, Switch VR, Labo, Zelda, Mario, Nintendo Labo
©Nintendo

Nintendos größte Helden erhalten kostenloses VR-Upgrade für Nintendos „Labo“ VR-System

Nintendo steigt in die virtuelle Welt ein und das gleich mit ihren bekanntesten Gesichtern: Zelda, Link und Mario.

Das neuste Labo VR Paket aus dem Hause Nintento bringt die volle VR-Erfahrung auf die Switch. In From von selbst falbaren Kartonage-Artikeln können sich Spieler ein Headset basteln, in das die Switch eingesteckt werden kann und somit als VR-Brille dient. Ein paar Mini-Games werden ebenfalls mitgeliefert und bieten Spaß beim abschießen schleimiger Monster oder beim Fotografieren von Tieren in einem Wildpark.

Kostenloser, downloadbarer Inhalt soll zeitnahe außerdem für die Spiele „Super Mario Odyssey“ und „Zelda: Breath of the Wild“ kommen. Das Update für Mario soll am 25. April 2019 erscheinen und 3 neue Mini-Missonen bringen. Zudem werden 3 der bereits spielbaren Bereich in die VR-Welt geholt und somit der Wiederspiel-Spaß angekurbelt.

Bezüglich des Updates für Zelda ist inhaltlich kein neuer Content angekündigt. Allerdings soll das Update die gesamte Welt von Hyrule in die virtuelle Realität heben. Auch hier sollte sich also ein erneuter Blick ins Spiel lohnen.

Zu Nintendos „Labo VR“-System sind die unterschiedlichsten Pakete für unterschiedliche Verwendungszwecke erhältlich, wie wir es bereits von den Controller-Skins der Nintendo Wii kannten. Für den Start empfiehlt sich das VR-Set Basispaket + Blaster [Anzeige]. Erweitert werden kann z.B. mit dem Multi-Set [Anzeige], welches den Bau diverser Controller zum Einsatz als Motorrad, Angelrute, Klavier, RC-Auto oder als Haus erlaubt.

Auch interessant:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein