Endlich ist es soweit, wir starten in die heiß ersehnte finale Staffel von Game of Thrones. Heute Nacht konnten wir endlich Episode 1 der 8. Staffel anschauen. Wir erzählen euch hier, was geschah und wie wir das fanden. Wer also Episode 1 der finalen Staffel noch nicht gesehen hat, und sich nicht spoilern lassen möchte, sollte nun aufhören zu lesen!

Game of Thrones S08 Episode 1:

Der Puls steigt leicht an und man freut sich nach unzähligen Monaten endlich wieder an dem Ort angekommen zu sein, den wir seit Jahren als neues Zuhause deklarierten; Westeros. Gleich zu Beginn wird einem jedoch schmerzlich bewusst, dass diese 51 Minuten nur ein kleiner Teil von einer noch kleineren Staffel ist, die das Ende von Game of Thrones bedeutet. So geht man mit reichlich vielen Gefühlen in die erste Episoden.

Diese fackelt nicht lange herum und beschäftigt sich nicht mit irrelevanten Szenarien. So werden Jon und Daenerys zugleich in Winterfell empfangen. Dort warten nicht nur Freunde, sondern (für Daenerys) vor allem Fremde auf die zwei und ihre Gefolgschaft. Die Episode ähnelt gleich zu Beginn Folge 1 der 1. Staffel Game of Thrones als Robert Baratheon damals seinen Freund und Verbündeten Ned Stark antrifft. Jedoch beschleicht einen ein anderes Gefühl, denn viele der hier aufeinander treffenden Charaktere sehen sich nicht zum ersten Mal.

Wir haben viele Wiedersehen, fast zu viele. So legt die Serie gleich zu Beginn ein ordentliches Tempo zu. Das ist einerseits gut, da wir ja nur wenige Episoden zur Verfügung haben um das Ende zu bestreiten. Andererseits bleibt hier der langsame und doch ereignisreiche Erzählstil, der vor allem ersten paar Staffeln, ein wenig auf der Strecke.

Nichtsdestotrotz ist am Ende der Episode alles gesagt, was gesagt werden musste. Die Charaktere haben ihre Wiedersehen hinter sich gebracht, und einige Wahrheiten wurden ausgesprochen. Von welcher Wahrheit ich hier spreche, mag jedem klar sein, der die finalen Episoden der vergangenen Staffel noch in Erinnerung hat.

Damit ist so ziemlich viel aber irgendwie auch nicht passiert. Es fühlt sich an wie die große Vorbereitung einer Erzählung, die nun endlich beginnen hat, jetzt, wo alle da sind. Wie es nun mit diesen offenen Wahrheiten weitergeht, wird man dann nächste Woche erfahren.

Game of Thrones könnt ihr wie gewohnt aktuell auf Sky mitverfolgen. [Anzeige]

Auch interessant:

10 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein