Game of Thrones: The Last Watch – die interessantesten Fakten

-

Obwohl Game of Thrones nun offiziell vorbei ist, haben wir noch ein paar interessante Einblicke bei The Last Watch ergattern können. Die interessantesten Fakten bekommt ihr hier zusammengefasst.

Circa eine Woche ist es nun her, dass wir als Zuschauer ein letztes Mal in Westeros eintauchen konnten. Und obwohl die Geschichte rund um das Lied von Eis und Feuer nun offiziell zu Ende erzählt wurde, heißt das nicht, dass wir alles wissen. HBO beglückte uns demnach gestern mit der Dokumentation The Last Watch. Hier haben wir erstmals interessante Einblicke in das Geschehen hinter den Kulissen der finalen Staffel erhalten. Die wichtigsten und interessantesten Fakten haben wir hier für euch zusammen getragen.

Courtesy of HBO 5
©Courtesy of HBO
  1. Die Jacken der Belegschaft und Arbeiter zeigen das Wappen der Häuser für welche sie arbeiten: Drache, Wolf oder White Walker.
  2. HBO konnte das Originalset von King’s Landing in Dubrovnik (Kroatien) nicht durch Daenerys und ihren Drachen zerstören lassen. Daher haben sie King’s Landing in Belfast (Nord Irland) neu aufgebaut. Dies hat insgesamt 7 Monate gedauert.
  3. Die Schauspieler haben erst 3 Tage vor der ersten Lesung ihre Skripte für die finale Staffel erhalten.
  4. Kit Harrington (Jon Snow) hat sein Skript vor der ersten Lesung nicht angeschaut. Demnach erfuhr er erst während der Lesund, dass er Daenerys töten wird.
  5. Der Schnee, welcher am Set genutzt wurde, war eine Mischung aus Papier und Wasser, und somit kein echter Schnee.
  6. Ein einziges Set konnte bis zu 350 Angestellte haben.
  7. Der Regisseur David Nutter hatte jede Karte für eine Szene per Hand aufgemalt.
  8. Die erste Szene, die für die finale Staffel gedreht wurde, beinhaltete Daenerys, Jorah Mormont und Samwell Tarly. Hier hatte Daenerys Sam davon berichtet, dass sie sowohl seinen Vater als auch seinen Bruder hinrichten musste.
  9. Der Nachtkönig war ursprünglich ein Stuntman namens Vladimir Furdik, der jedoch irgendwann die Rolle als Bösewicht übernommen hatte.
  10. Unterschiedliche Charaktere und Schauspieler (darunter Jon Snow, der Nachtkönig und mehr) wurden an verschiedene Orte und verschiedene Sets geschickt, bei welchen sie eigentlich keine Aufgaben hatten. Die machte man, damit unterschiedliche Leaks und mögliche Spoiler nicht der Wahrheit entsprachen. So wurde Kit Harrington beispielsweise sogar nach Spanien geschickt.
  11. Die letzte Szene, die Kit Harrington und Liam Cunnigham (Ser Davos) gefilmt hatten war die, in welcher sie in den Straßen von King’s Landing Grey Worm daran hindern wollten, die Lannister Soldaten umzubringen.
  12. Die letzte Szene, die Emilia Clarke als Daenerys gedreht hatte, zeigte nicht ihren Tod. Stattdessen befand sie sich in ihrem letzten Moment vor der Kamera noch in Winterfell und beinhaltete einen Moment, in welchem sie von Jon Snow weglief.
  13. Schattenwölfe können bis zu 50 Kilometer die Stunde schnell laufen.

Auch interessant

Bilder zu The Last Watch

Game of Thrones Podcast Special – Über das Finale und ein Recap der Gesamten Serie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CitizenZ auf YouTube abonnieren