Shaft, Shaft Netflix, Shaft Kritik
© New Line Cinema

Shaft Kritik

Seit heute steht den Abonnenten von Netflix ein neuer Shaft Film zur Verfügung. Wir haben uns danach erst einmal fragen müssen, wie weit denn eine Komödie gehen darf. Wenn ihr das wissen wollt, lest unsere Meinung in dieser Shaft Kritik.

Shaft Handlung

Der gute alte Privatdetektiv Shaft ist noch lange nicht durch mit seinem Leben und seiner Arbeit. Doch das Hauptaugenmerk liegt mittlerweile auf seinem Sohn Junior, der einen Job beim FBI an Land gezogen hat. Zu seinem Entsetzen wird jedoch eines Tages sein Freund mit einer Überdosis intus tot aufgefunden. Da er weiß, dass sein Freund mittlerweile clean ist, möchte Junior nun die Wahrheit herausfinden.

Da kommt ihm sein Vater und Privatermittler Shaft gerade gelegen. Obwohl er ihn seit 25 Jahren nicht mehr gesehen hatte und eigentlich auch gar nichts mit ihm zu tun haben möchte, bittet er seinen Vater um Hilfe. Es entwickelt sich ein spannender Kriminalfall, denn schon bald steht fest, dass Juniors Freund die Überdosis nicht selbst verschuldet hatte.

Shaft Kritik

Shaft begleitet manch Zuschauer bereits seit den 70er Jahren. Erstmals aufgetreten 1971 basierte der Film auf einem Roman von Ernest Tidyman, der damals auch das Drehbuch mitschrieb. Hatten wir in den ersten 3 Teilen noch Richard Roundtree als den kultigen Detektiv, kam im Jahre 2000 Samuel L. Jackson zu der Rolle als Shaft. Knapp 19 Jahre später haben wir nun wieder Samuel L. Jackson als Shaft. Doch damit nicht genug. Erstmals schafften es die Macher aus diesem Actionfilm eine geballte Ladung an Generationen und die damit einhergehenden Konflikte und Auseinandersetzungen einzubauen, was ihnen auf eine humorvolle Art gelang.

Dadurch, dass sie die Handlung des Netflix Films rund um das Zweiergespann aus Vater und Sohn aufbauten, erschufen sie dadurch eine gewisse Dynamik. Mit Samuel L. Jackson bekommen wir einen mittlerweile betagten Actionhelden präsentiert, der durch seinen Charme und seinen Witz stark an längst vergangene Tage erinnert. So nimmt dieser, wie gewohnt, kaum ein Blatt vor den Mund. Da muss man sich als Zuschauer im Jahre 2019 doch ab und zu fragen, ob mancher Spruch nicht einen Tick zu gewagt war.

Doch es scheint, als hätten die Macher genau dies provozieren wollen. Dadurch, dass sie Shaft einen Sohn in seinen 20er Jahren an die Seite stellen, werden durch ihn die Gedanken der Zuschauer oft ausgesprochen. So wird dem guten alten Shaft nicht nur einmal ein mitschwingender Rassismus, Homophobie und Frauenfeindlichkeit angehängt. Man kann als Zuschauer nicht leugnen, dass Samuel L. Jackson in seiner Rolle die Etikette der „Political Correctness“ unzählige Male ignoriert.

So haben wir uns gefragt, eine Generation, die mit Actionhelden wie John McClane, Rambo und Terminator aufgewachsen sind, ob diese Art von Humor, diese Sprüche heutzutage überhaupt noch anschaubar sind. Auch die Macher des Netflix Films Shaft scheinen sich diese Frage gestellt zu haben. Aufgrund dessen haben sie dem Film und Samuel L. Jackson die politisch und ethisch korrekte Stimme seines Sohnes Junior an die Seite gestellt. Dieser macht seinem Vater des öfteren unweigerlich klar, dass solche Sprüche heutzutage nicht mehr ganz so gelassen angenommen werden, wie es zu seiner Zeit vielleicht noch üblich war.

Shaft schafft es damit, seine klassische Action-Story auf ein wichtiges Thema zu betten. Die Diskussion ist zwar mit diesem Film mit Sicherheit nicht beendet. Aber es zeigt, dass man sich mit dieser auseinandergesetzt hatte. Man hatte sich dennoch etwas zugetraut, wovor viele Filmemacher in ihrer Konzeption eines Actionhelden heutzutage zurückschrecken würden.

In Bezug auf Technik gibt es, wie gewohnt, auch hier kaum Grund zum Nörgeln. Die Actionszenen werden gekonnt dargeboten und auch der Film an sich verspricht die gewohnt angebrachte Spannung. Besonders schön fanden wir an dieser Stelle den nostalgischen Touch, den Shaft an den Tag legt. Würden wir nicht das Jahr 2019 schreiben, so könnte sich dieser Film auch nahtlos in die Actionfilm Jahre kurz vor der Jahrtausendwende einreihen.

Zu loben sind hier auch die einzelnen Schauspieler, die in Shaft agieren. Allen voran selbstverständlich Samuel L. Jackson, der in der Rolle als antiquierter Shaft gar aufzublühen scheint. Doch auch die übrigen Schauspieler wie Jessie Usher und Regina Hall zeigen eine durchweg solide und ehrliche Performance.

Fazit der Shaft Kritik

Mit Abstand ist es relativ schwer eine eher klassisch angehauchte Action Komödie im Stil der 90er Jahre auf die Beine zu stellen. Wir waren dennoch recht angetan und vergeben daher 3,5 von 5 Sterne in unserer Shaft Kritik.

Shaft Trailer

Auch interessant

Shaft Fakten

Besetzung: Samuel L. Jackson, Jessie Usher, Regina Hall, Alexandra Shipp, Richard Roundtree etc.
Regisseur:  Tim Story  
Genre: Action, Actionkomödie
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2019
Länge: 112 Minuten
Network: Netflix


Neuste Artikel

Keine Werbung mehr mit CitizenZ+

Dir gefällt unsere Arbeit, und du würdest uns gerne unterstützen? Dann schau dir mal CitizenZ+ an! Dadurch unterstützt du uns nicht nur enorm, dir wird auf CitizenZ.de auch keine Werbung mehr angezeigt.


Überblick der Rezensionen
Shaft
Vorheriger ArtikelIt’s Games Trailer Time: Gaming Highlights für nächste Woche
Nächster ArtikelIt’s Film Trailer Time: 3 Film Highlights für nächste Woche
Juliane Klein
Direkt in die Popkultur hinein geboren, merkte Juliane bereits in ihren Kinderschuhen, dass Filme und Serien ein großes Hobby werden. Doch auch die Liebe zu Videospielen und Gaming wurde bereits in ihren Kindheit entfacht. Nach jahrelangem Konsum von verschiedensten verfilmten, animierten, geschriebenen und virtuellen Welten, möchte Juliane nun diese Leidenschaft an das World Wide Web weitergeben. Ihr Aufgabengebiet umfasst bei CitizenZ vor allem Filme und Games. Wer sich also schon immer gefragt hat, wer diese unzähligen Rom-Coms bei Netflix anschauen muss: das ist ihre Aufgabe. Dabei würde sie eigentlich am liebsten ein Fantasy Epos rezensieren und danach auf der PlayStation 4 ihren Emotionen freien Lauf lassen. By the way ist sie auch eine der Gründer von CitizenZ!

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein