„The OA“ bei Netflix abgesetzt – oder etwa doch nicht?

-

Anzeige

Anfang der Woche wurde bekannt, dass Netflix die Mystery Serie The OA aus dem eigenen Hause abgesetzt hat (Variety berichtet). Doch nun ranken sich auf Reddit hartnäckige Gerüchte um ein weiterbestehen der Serie „in anderen Dimensionen“. Wir haben für euch die Details zusammengetragen.

The OA abgesetzt

Nach nur 2 Staffeln wurde am 05.08.2019 berichtet, dass The OA nicht für eine dritte Staffel zurückkehren wird. Dies traf Fans wie Macher der Serie gleichermaßen, denn ursprünglich hieß es, dass die Serie bereits unter einem 5-Staffel-Vertrag liefe.

Bereits in seiner ersten Staffel konnte die etwas andere Mystery-Serie eine eigene Fanbase aufbauen. In der zweiten Staffel bekamen die Zuschauer dann die volle ladung SciFi um die Ohren geschlagen, als die Protagonisten plötzlich nicht nur von anderen Dimensionen sprachen sondern gleich mehrere davon besuchten.

Cindy Holland, Hauptverantwortliche für Netflix-Originals, sagte am Montag: „Wir sind unglaublich stolz auf die 16 fesselnden Kapitel von The OA und danken Brit und Zal für die Umsetzung ihrer Vision in solch artistischer Darstellung. Wir freuen uns, auch künftig mit den beiden zusammenzuarbeiten, sei es in dieser oder vielleicht vielen anderen Dimensionen“. Im Falle von Brit und Zal bezieht sie sich auf Brit Marling und Zal Batmanglij, die beiden Köpfe hinter der Serie. Marling verkörpert zudem den Hauptcharakter „OA“.

Nähere Details zur zweiten Staffel erfahrt ihr in unserem Podcast.

Fans haben weiterhin Hoffnung

Das Fans oftmals nicht wahrhaben wollen, dass eine Serie auf eine gewisse Art endet oder abgesetzt wird, ist nicht unbedingt etwas neues. Doch wo wir bei allen anderen Formaten vermutlich direkt den goldenen Alu-Hut verleihen möchten, bietet das Konzept von The OA tatsächlich Raum für solche Theorien. Warum wir das glauben? Haltet euch fest.

Story geht in unserer Dimension weiter

1. Die finalen Szenen von The OA brachten einen Teil der Protagonisten in unsere Dimension, in der Brit Marling und Jason Isaacs Schauspieler sind, die gerade an ihrer Fernsehserie „The OA“ arbeiten. Somit wurde die vierte Wand durchbrochen und der Zuschauer direkt mit in die Serie eingebunden – denn plötzlich ist der Handlungsspielraum einer vermeintlich dritten Staffel UNSERE Dimension. Geht die Serie also etwa gar nicht auf Netflix weiter sondern in irgendeiner Form „außerhalb“ des heimischen TV-Bildschirms?

Anleitung zur Wiederbelebung

2. Nur wenige Tage vor Absetzung der Serie postete Jason Isaacs (spielt der in der Serie „Hap“) auf seinem Twitter-Account ein Video, in dem er mit Emory Cohen (spielt „Homer“) die aus der Serien bekannten Bewegungen aufführt.

Wie wir wissen wurden in der Vergangenheit die Bewegungen für Heilprozesse verwendet und sogar, um neues Leben einzuhauchen. Könnte sich hier also um geschickt plaziertes Guerilla-Marketing handeln und darauf hinweisen, dass die Fans der Serie mit den Bewegungen die Serie wiederbeleben können, indem sie Videos von sich selbst bei der Durchführung der Bewegungen machen und auf sozialen Netzwerken posten? Die perfekte Anleitung dazu hätten sie ja jetzt zumindest.

Die Emojis wussten es schon lange

3. Ebenfalls am 05. August postete Marling ein kurzes Lebewohl-Statement auf ihrem Twitter Account. Dafür nutzte sie unter anderem jene kryptische Emojis, welche bereits bei Ankündigung der zweiten Staffel gepostet wurde. Ist dies nur eine Hommage an die Serie oder machen die Emojis jetzt überhaupt erst Sinn? Den ersten Teil der Zeichen konnte wir anhand der zweiten Staffel ja schon dekodieren – bedeutet die zweite Hälfte etwa, dass das Beten von weinenden Fans der Schlüssel ist, die Serie zurückzuholen?

Es wurde in Staffel 2 geteasert

4. Der Charakter Fola sagte in der zweiten Staffel in Bezug auf das in der Serie vorkommende Rätsel, dass dieses ab einem gewissen Punkt „im realen Leben weitergehen“ würde. Bezog sich das nicht nur auf die Handlung innerhalb der Serie sondern jetzt, da die Handlung in unserer Dimension spielt, auch auf unsere Realität? Geht das Rätsel / die Handlung in unserer Welt weiter?

Zeitpunkt passt nicht

5. Die Ankündigung der Absetzung eines Netflix Originals kommt einfach verdammt spät. Schauen wir uns Sense8, One Day at a Time, American Vandal, Daredevil, Travelers, Friends From College oder Santa Clarita Diet an so wird klar, dass die Serien immer innerhalb von einem bis zwei Monaten nach Ausstrahlung ihrer aktuellen Staffel abgesetzt wurde. Im Falle von The OA waren es nun 130 Tage – mehr als 4 Monate also und passt somit nicht ganz in den gängigen Zeitplan?

Netflix liebt Innovationen

6. Wie wir schon bei Bandersnatch feststellen durften liebt Netflix es, neue Dinge auszuprobieren und innovativ zu sein. Und warum auch nicht, schließlich bedeutet das kostenlose Werbung durch Mundpropaganda. Stellt euch nur mal vor welche Auswirkungen es haben würde, wenn unsere Theorien stimmen. Nicht nur wäre die Serie plötzlich unter Fans noch unmessbar viel beliebter sondern auch neue Zuschauer würden sicher wissen wollen, von welchem Format da auf einmal jeder beim morgendlichen Kaffeeklatsch spricht. Und das nach gerade Mal 2 von 5 angekündigten Staffeln? Ein perfekter Einstieg für neue Interessierte.

Geschickt platzierte Worte

7. Zu guter Letzt ist da noch das anfänglich genannte Statement von Holland. „Wir freuen uns, auch künftig mit den beiden zusammenzuarbeiten, sei es in dieser oder vielleicht vielen anderen Dimensionen“ könnte natürlich dies nichts mehr als eine nette Anekdote an die Macher der Serie sein – oder ist es etwa doch wörtlich zu verstehen?

Coming Soon
Was meint ihr, könnte an dieser Meta-Dimensions-Theorie etwas dran sein?
Total Votes : 64

Du würdest uns gerne unterstützen, dann werde doch CitizenZ+ Mitglied. Als kleines Dankeschön, bekommst du CitizenZ werbefrei! Mehr erfahren

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Top Artikel