Falling Inn Love Kritik – Die nächste RomCom auf Netflix

-

Falling Inn Love
Anzeige

Falling Inn Love Kritik

Ab heute könnt ihr auf Netflix Zeuge einer weiteren Romantic Comedy werden. Diese entsprang dieses Mal aus den Köpfen eines neuseeländischen Kreativ-Teams. Ob sie dadurch zu etwas Besonderem wird, erfahrt ihr hier in unserer Falling Inn Love Kritik.

FALLING INN LOVE ©Netflix

Falling Inn Love Handlung

Die Handlung von Falling Inn Love ist relativ nüchtern und schnell erzählt. Gabriela führt ein selbstbewusstes und aufgeklärtes Leben. Sie ist in einer festen Beziehung, die sich kaum weiterentwickelt. Außerdem kommt sie eines Tages zu ihrer Arbeitsstelle, und muss dort feststellen, dass ihre Firma pleite ist. Das Chaos scheint komplett und Gabriela verkriecht sich erst einmal für ein paar Tage. Doch wie der glückliche Zufall es so möchte, gewinnt sie bei einem Preisausschreiben ein altes Gästehaus in Neuseeland.

Da sie in ihrem Leben nun keine Perspektive mehr hat, zieht sie dorthin. In Neuseeland angekommen, stellt sie jedoch fest, dass sie eine Bruchbude gewonnen hat. Diese möchte sie nun kurzerhand auf Vordermann bringen und findet Hilfe bei den Menschen des kleinen Städtchen. Darunter ist auch ein Herr namens Jake, der bald mehr werden soll, als nur der nette Handwerker von nebenan.

Ob sie in Neuseeland bleibt und dort ein neues Leben startet. Oder ob sie zurück in ihr altes Leben gehen wird, werden wir euch an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

Falling Inn Love Kritik

Nicht noch eine Romantic Comedy dachten wir zu Beginn dieses Netflix Films, und wurden leider auch in unserer Angst nicht enttäuscht. Falling Inn Love ist, wie jede andere Netflix RomCom, nicht sonderlich liebevoll kreiert. Neue Ideen, Konzepte und Diskussionen haben wir hier vergeblich gesucht. Das liegt einerseits daran, dass das Ende des Films bereits relativ früh klar ist. Andererseits war auch die komplette Handlung fest vorgeschrieben und berechenbar. So beginnt es mit einer Protagonistin, die in ihrem Leben erst einmal nicht weiterkommt. Sie ändert etwas daran und findet einen neuen Weggefährten. Ihr neues und altes Leben kollidieren circa im letzten Drittel des Films. So soll der Zuschauer kurz mit dem Gedanken konfrontiert werden, dass es vielleicht doch kein Happy End geben wird. Aber siehe da, es gibt doch eins.

FALLING INN LOVE ©Netflix

Selbstverständlich packt man dieses Konzept in eine neue Story und schmückt es mit unterschiedlichen Ereignissen und Konflikten aus. Aber letztendlich mussten wir doch einsehen, dass Falling Inn Love, wie jede andere RomCom auch, nichts neues auf die Beine stellt. So bekommt man unweigerlich das Gefühl, dass wenn man eine RomCom bei Netflix anschaut, man auch alle anderen bereits gesehen hat. Lediglich das interessante Feature der Reparaturen am Haus, und wie diesem wieder zu neuem Glanz verholfen wird, scheint Falling Inn Love von der Fülle an romantischen Netflix Filmen zu unterscheiden. Doch leider ist das natürlich nicht alles. Der Sinn einer Romantic Comedy besteht in unseren Augen nicht darin, dass lediglich ein kleiner Teil der Handlung wirklich interessant ist. Man möchte eigentlich aus seinem Alltag verschwinden, mitgerissen werden und in reale Märchen hineingezogen werden. Wenn nun aber bereits ab Beginn des Films feststeht, wie er weiter verlaufen und enden wird, so ist der Filmspaß leider nicht mit inbegriffen.

Wie bereits erwähnt sind zwangsläufig alle Themen und Diskussionen vertreten, die man von einer Romantic Comedy mittlerweile erwartet. Eine Frau, die sich von ihrem alten Leben besser verabschieden sollte und sich auf sich konzentrieren möchte. Ein Exfreund, für den sie Gefühle hegt, der sie aber in ihrem Leben nicht weiter bringt, ist auch mit dabei. Zu guter Letzt fehlt noch der neue Freund, dem man erst einmal aus dem Weg geht und der dann doch mehr zu bieten hat als nur Freundschaft. Ein paar neue Themen werden dann aber doch angesprochen. So selbstverständlich nicht nur der Umzug in eine neue Stadt, sondern gleich der Umzug auf einen anderen Kontinent. Gerne hätten wir davon etwas mehr gesehen, denn eigentlich birgt ein solcher Umzug Potential um weiter ausgearbeitet und behandelt zu werden. Auch die Renovierung eines kompletten Hauses kann für manchen Zuschauer sehenswert und interessant sein. Vielleicht hätte sich Netflix an dieser Stelle ein wenig von den alten romantischen Kamellen verabschieden sollen, und den Fokus ein wenig mehr auf die neuen Ideen der Handlung setzen sollen.

Am Ende möchten wir noch kurz ein paar Worte zu den Schauspielern des Netflix Films loswerden. So konnte uns Christina Milian alles in allem ganz gut überzeugen. Obwohl sie keine Schauspielerin, sondern eine Sängerin ist, war sie dennoch mit Herz bei der Sache dabei. Ihre Rolle als Gabriela hatte sie solide und ehrlich über den Bildschirm bringen können. Auch die anderen Schauspieler waren trotz ihrer vergleichsweise kleinen Rollen recht überzeugend, auch wenn man hier mit Sicherheit nicht von bahnbrechenden Perfomances sprechen kann.

Auch interessant

Fazit

Falling Inn Love konnte uns als Zuschauer leider weder originelle noch neue Ideen präsentieren. Wie jede andere Romantic Comedy wird wohl auch diese in den Tiefen der Netflix Bibliothek versinken. Wir vergeben aufgrund der Langeweile, die wir während dem Film verspürt haben leider nur 2 von 5 Sterne in unserer Falling Inn Love Kritik.

Falling Inn Love Trailer

Falling Inn Love Fakten

©Netflix
  • Besetzung: Christina Milian, Adam Demos, Jeffrey Bowyer-Chapman etc.
  • Regisseur: Roger Kumble
  • Genre: Romantische Komödie
  • Produktionsland: Neuseeland
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Länge: 98 Minuten
  • Network: Netflix

Falling Inn Love

Du würdest uns gerne unterstützen, dann werde doch CitizenZ+ Mitglied. Als kleines Dankeschön, bekommst du CitizenZ werbefrei! Mehr erfahren

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Derzeit beliebt

Neueste Artikel