The Mandalorian Kritik – Warum ihr euch darauf freuen solltet

-

The Mandalorian
Anzeige

The Mandalorian Kritik

Seit dem 12. November können sich einige Star Wars Fans glücklich schätzen. Denn da startete der neue Streaming Dienst Disney+, und mit ihm die Serie The Mandalorian. Hierzulande müssen wir uns noch bis März gedulden, dann können auch wir Disney+ empfangen. Warum sich dieses Warten lohnt, erfahrt ihr hier in unserer The Mandalorian Kritik.

Inhaltsverzeichnis:


The Mandalorian Handlung:

The Mandalorian spielt fünf Jahre nach „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ und handelt von einem, wie der Name es schon vermuten lässt, Mandalorian. Das sind Kopfgeldjäger in der Galaxis. Unser Hauptcharakter ist sogar ziemlich erfolgreich und sein Ruf eilt ihm voraus. Niemals zieht er seinen Helm ab, verbleibt in seiner Rüstung und erledigt einen Auftrag nach dem anderen. Doch der Code der Mandalorians besagt auch, dass die Aufträge ohne Nachfragen vonstatten gehen sollen.

©Disney+

Eines Tages bekommt Mando einen äußerst lukrativen Job von einem imperialen Auftraggeber, bei welchem er einen 50-Jährigen aufspüren und wenn möglich lebend zu ihm bringen soll. Weit weg vom Einfluss der Neuen Republik begibt er sich nun auf die Suche. Was er jedoch findet, ähnelt überhaupt nicht den Beschreibungen eines 50-Jährigen, sondern eher denen eines Kindes. Mehr wollen wir an dieser Stelle natürlich nicht spoilern. Ob der Mandalorian seinen Auftrag erfüllt, werden wir auch nicht verraten.

Auch interessant: Der CitizenZ Adventskalender

The Mandalorian Kritik:

Kaum ein Franchise wurde in den letzten Jahren derart ausgeschlachtet wie Star Wars. Games, Bücher, Serien, Filme, egal welche Art von Unterhaltung, bei Star Wars konnte man sich sicher sein, dass wir fast monatlich damit bombardiert wurden. Und vor allem hierbei spalten sich die Gemüter. Egal ob hartgesottener Fan oder Teilzeit-Freund der weit entfernten Galaxis, nicht jeder ist zufrieden oder glücklich mit den jüngsten Entwicklungen von Star Wars. Vor allem in Bezug auf die neueste Film Trilogie rund um Rey und Kylo Ren sind auch wir eher mit gemischten Gefühlen dabei. Doch was Disney+, beziehungsweise der Regisseur Jon Favreau mit The Mandalorian auf die Bildschirme brachte, wird so einige Gemüter besänftigen können. Eine Star Wars Serie, die ihren Namen verdient, ohne auf die breite Masse angelegt zu sein.

Anzeige

The Mandalorian startet ruhig mit einer Atmosphäre, die an längst vergangene Tage erinnert. Ein Einzelkämpfer steht im Mittelpunkt, dessen Emotionen wundersamerweise auch ohne Gesichtsmimik beim Zuschauer ankommen kann. Ob dies auch auf Dauer funktionieren wird, muss sich erst noch zeigen. Doch in den ersten paar Episoden von The Mandalorian waren wir doch positiv überrascht darüber, dass wir unser Herz an eine Serie verlieren können, in der man eigentlich nur einen Helm zu Gesicht bekommt. Aber immerhin reden wir hier ja von Star Wars, und wer bekam da nicht das ein oder andere Mal Gänsehaut beim Anblick von bestimmten Helmen oder gar Atemgeräuschen?

Fazit:

In unseren Augen ist The Mandalorian das beste, was Star Wars seit langem in Film und TV produziert hat. Losgelöst von der neuen Trilogie zeigt uns die Disney+ Serie, dass Geschichten aus der weit entfernten Galaxis noch lange nicht auserzählt sind. Wir vergeben daher 4 von 5 Sterne in unserer The Mandalorian Kritik.

The Mandalorian Trailer

The Mandalorian Fakten

  • Besetzung: Pedro Pascal, Carl Weathers, Werner Herzog, Omid Abtahi, Gina Carano, Giancarlo Esposito, Taika Waititi, Nick Nolte, Emily Swallow
  • Produzenten: Lucasfilm, Golem Creations
  • Genre: Space Western, Drama
  • Produktionsland: USA
  • Release: 12.11.2019
  • Länge: 31–39 Minuten 
  • Episoden: 5+
  • Network: Disney+
The Mandalorian

Du würdest uns gerne unterstützen, dann werde doch CitizenZ+ Mitglied. Als kleines Dankeschön, bekommst du CitizenZ werbefrei! Mehr erfahren

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Top Artikel