Altered Carbon: Resleeved Kritik – Endlich eine gelungene Fortsetzung

-

Anzeige

Altered Carbon: Resleeved Kritik

Am 19. März veröffentlicht Netflix einen Anime-Film, der direkt an die Handlung der Serie Altered Carbon anschließt. Ob er sich lohnt, erfahrt ihr hier in unserer Altered Carbon: Resleeved Kritik.

Inhaltsverzeichnis:


Altered Carbon: Resleeved Handlung:

Die junge Tattoo-Künstlerin eines Yakuza Clans wünscht sich nichts sehnlicher als endlich zu verschwinden. Ein anderer Clan eines anderen Planeten möchte ihr dabei helfen, sofern sie für diesen noch ein paar Informationen herausfinden kann. Damit sie nicht weiter gejagt wird und ihr nichts passiert, wird ihr kurzerhand Kovacs zur Seite gestellt. Auch eine Agentin von CTAC gesellt sich kurzerhand zu ihnen um ihre eigenen Ziele zu verfolgen.

Ob es die zwei schaffen, das Mädchen zu beschützen und was es mit dem Übernahmeritual des Clans auf sich hat, um einen Nachfolger zu finden. All das möchten wir euch natürlich nicht erzählen. Wir raten jedoch jedem Altered Carbon Fan, dem Anime Resleeved eine Chance zu geben.

Auch interessant: Altered Carbon Staffel 2, The Walking Dead und Spenser Confidential [Podcast]

Altered Carbon: Resleeved Kritik:

Bereits in unserem Podcast haben wir ausgiebig die 2. Staffel von Altered Carbon besprochen. Wie einige Zuschauer waren auch wir von dieser Fortsetzung unheimlich enttäuscht. Umso mehr haben wir uns auf diesen Film gefreut, der uns vielleicht eine Fortsetzung der etwas anderen Art liefern könnte.

Und an dieser Stelle können wir auch getrost behaupten, dass wir von Altered Carbon: Resleeved nicht enttäuscht wurden. Ganz in Gegenteil, wir waren sehr positiv überrascht und fanden den Film äußerst gelungen. Zwar geht er nicht derart tief ins Detail, wie es beispielsweise die 2. Staffel macht. Nichtsdestotrotz hatte sich dieser Anime mehr nach Altered Carbon angefühlt wie das, was wir vergangenen Monat bei Netflix angeschaut haben. 

Der ganze Film konnte eine runde Ausarbeitung vorweisen und überzeugt nicht nur mit seiner Aufmachung an sich. Auch die Story, auch wenn wenig Meta-Story vorhanden war, fügte sich perfekt in das Cyberpunk-Setting ein. Und obwohl man in einem Film nur wenig Zeit hat, um einer vorhandenen Meta-Story den Raum zu geben, den sie bei Altered Cabron verdient, so waren wir doch auch hier überrascht, wie viel die Macher unterbringen konnten.

Viel Zeichentrick gepaart mit ein wenig Computer-Animation. Das ist genau das, was wir in der heutigen Zeit von Anime erwarten. Zwar wird es viele geben, die vor allem die computer-animierten Szenen vorerst skeptisch bewerten. Sie passen in unseren Augen jedoch bestens auf das Setting rund um die Cyberpunk-Welt von Altered Carbon und deren Protagonisten.

Fazit:

Nachdem wir den Anime auf Netflix angeschaut haben, können wir nun auch die 2. Staffel von Altered Carbon komplett ausklammern. In unseren Augen war Resleeved mit Abstand die bessere Fortsetzung auf die bahnbrechende erste Staffel der Serie. Schade, dass es sich hierbei nur um einen Film gehandelt hatte. Wir vergeben 4,5 von 5 Sterne in unserer Altered Carbon: Resleeved Kritik.

Altered Carbon: Resleeved Trailer:

Altered Carbon: Resleeved Fakten

  • Von: Tsukasa Kondo, Dai Satô  
  • Genre: Animation, Sci-Fi
  • Produktionsland: Japan
  • Release: 19.03.2020
  • Länge: 114 Minuten
  • Network: Netflix